PFI-D Auftaktveranstaltung „Innovation diversity. Vielfalt der Innovation“

20. September 2017 ab 18 Uhr
Gateway Gardens Lounge, St. Exupery Strasse 10, Frankfurt am Main/Flughafen


F.A.Z.-Artikel Plattform für Innovation

PRESSEMITTEILUNG

Frankfurt, 20.09.2017

Die neu gegründete Plattform für Innovation in Deutschland (PFI-D) hat mit einer Auftaktveranstaltung am 20. September in Frankfurt ihre Arbeit aufgenommen. Mit einer Vielzahl von Angeboten rund um das Thema Innovationstransfer und Kollaboration hat sich der Verein gemeinsam mit dem Partner PFI Österreich zum Ziel gesetzt, die leistungsstärkste, branchenübergreifende Innovationsplattform in der DACH-Region zu werden.


Über den Tellerrand schauen: Dr. Karl Heinz Baringhaus, Standortleiter R&D Sanofi-Aventis Frankfurt, (Mitte) im SpeedTalk mit Fintech-Gründer Dr. Yassin Hankir, Savedroid (r.) und F.A.Z.-Wirtschaftsexperte Manfred Köhler (l.)“


Der Innovationsindikator 2017 zeigt: Deutschland gehört zwar weiterhin zu den innovationsstärksten Ländern der Welt, hat aber insbesondere im Bereich der Digitalisierung deutlichen Nachholbedarf. Ebenso erfordern Geschwindigkeit und Radikalität des technologischen Wandels eine stetige Weiterentwicklung der eigenen Produkte und Prozesse. Dabei geht es keineswegs nur um den Einsatz neuer Technologien. Genauso kommt es auf eine Unternehmenskultur an, die Kreativität, Agilität und Vernetzung im Innovationsprozess fördert. Branchen- und unternehmensübergreifender Innovationstransfer ist dabei ein wichtiges Erfolgsmodell, um langfristig im Wettbewerb zu bestehen.

Mit diesem Ziel geht die Plattform für Innovation in Deutschland (PFI-D) ab sofort an den Start. Seit ihrer Gründung Anfang Juli dieses Jahres sind bereits innovationsstarke Unternehmen wie Clariant, Fraport, Maschinenfabrik Reinhausen, Merck, Messe Frankfurt, Sanofi, und Start-ups wie Spotfolio u.a.m. der Idee gefolgt und Teil der Community. Die Unternehmen profitieren von dem zielgerichteten Austausch auf verschiedenen Plattformen „online und offline“, Expertenpanels, dem Aufbau von Idea Labs, Events, Konferenzen und Praxistrainings sowie einer Innovationsanalyse mit Benchmarking-Datenbank, mit der sie ihre eigene Innovationsfähigkeit messen und mit rund 200 Unternehmen vergleichen können. Mitglieder erhalten exklusiven Zugang zu Experten und Sonderkonditionen bei Vereinsaktivitäten. Der deutsche Verein setzt auf Kooperation mit dem Partner PFI in Österreich, der seit 2003 mit über 170 Mitgliedern und über 7.000 Teilnehmern erfolgreichen Innovationstransfer betreibt. Bis 2020 haben sich die Partner zum Ziel gesetzt, gemeinsam 500 innovative Unternehmen und Institutionen in der DACH-Region als Mitglieder zu gewinnen und eine Dependance in der Schweiz zu eröffnen.

„Aus über 15 Jahren Erfahrung und Kooperation in Innovationsnetzwerken habe ich gelernt, dass der Blick über den eigenen Tellerrand ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für Unternehmen ist. Kooperation und Kollaboration sind die Treiber einer nachhaltigen Zukunftsfähigkeit“, so Markus Garn, geschäftsführender Vorstand der PFI-D. Dabei stehen Methoden und die Kultur im Vordergrund. „Der Verein hat das Ziel, die Innovationsleistung ihrer Mitglieder messbar zu steigern und die Innovationskultur nachhaltig zu entwickeln. Zwei Seiten einer Medaille, die nur gemeinsam zum Erfolg führen.“

Die Kick Off-Veranstaltung fand im Anschluss an die Mitgliederversammlung am Abend des 20. September in der Gateway Gardens Lounge am Frankfurter Flughafen statt. In moderierten Innovationsdialogen und SpeedTalks entwarfen 15 Innovationsexperten, Start-ups und Zukunftsforscher gemeinsam mit 70 Gästen, Ideen und Skizzen für die Zukunft und diskutierten Wege und Methoden auf dem Weg dorthin.


O-Töne einzelner Mitglieder:

Dr. Richard Haldimann, Head New Business Development, Technology & Innovation, Clariant: „Wer erfolgreich Innovationen entwickeln möchte, muss sich branchenübergreifend vernetzen und mit den Best Practices der Innovationsmethoden Schritt halten. Dank der einzigartigen Plattform PFI-D können wir, als Teil eines Expertennetzwerks, Innovationen vorantreiben und damit Herausforderungen unserer Gesellschaft, wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung, besser adressieren.“

Claudia Uhe, Leiterin Unternehmens¬entwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit, Fraport: „Innovationen sind der Schlüssel für unsere Wettbewerbsfähigkeit und sind deshalb fest in den Grundsätzen von Fraport verankert. Durch unsere Mitgliedschaft im PFI-D erhoffen wir uns wichtige Impulse zur Stärkung unserer Innovationsfähigkeit und freuen uns auf den branchenübergreifenden Austausch.“

Dr. Kerstin Hennig, Geschäftsführerin Gateway Gardens: „80% der wirklich innovativen Ideen entstehen gerade auch im digitalen Zeitalter von Angesicht zu Angesicht. Deshalb bieten wir in Gateway Gardens entsprechende Möglichkeiten, Räume und Formate für diesen persönlichen Austausch der Menschen untereinander.“

Christoph Herr, Geschäftsführer Spotfolio: „Innovationen werden heute zunehmend von Start-ups entwickelt - alleine in Deutschland gibt es rund 30.000 von ihnen. Ohne Zugang zu diesen Innovationstreibern ist die Zukunft etablierter Unternehmen zumindest unsicher. Die PFI-D vernetzt Start-ups und Etablierte miteinander, damit gemeinsame Projekte und Produkte entstehen - das ist die Zukunft.“


Kontakt Plattform für Innovation Deutschland (PFI-D):

Markus Garn, Geschäftsführender Vorstand (CEO)
Plattform für Innovation (PFI-D)
Taunusstrasse 59-61, Eingang B
55118 Mainz
+ 49 6131 636 7710
innovation@pfi-d.net
www.pfi-d.net
www.pfi.or.at



Vorstände, Mitglieder und Partner der Plattform für Innovation bei der Kick Off-Veranstaltung am Frankfurter Flughafen/Gateway Gardens.


Volles Haus bei der Auftaktveranstaltung der Plattform für Innovation. Inspirierende Speed Talks wie: New Venture, Measuring and managing innovation, Small meets big- Start up industry collaboration und Open innovation/Crowd Innovation.

Fotos Quelle: PFI-D/R. Sparwasser




Bildergalerie Erfahren Sie mehr